Beitragssätze


Für AOK-versicherte Arbeitnehmer gilt auch in 2018 unverändert ein allgemeiner Beitragssatz von 14,6 Prozent, zuzüglich eines kleinen, kassenindividuellen Zusatzbeitrags. Der Beitrag wird vom Bruttolohn ermittelt. Es gibt jedoch eine jährliche Obergrenze, die sogenannte Beitragsbemessungsgrenze. Darüber hinaus werden keine weiteren Krankenversicherungsbeiträge vom Arbeitsentgelt abgezogen. In 2018 liegt diese Grenze bei 53.100 Euro. Das Besondere: In Deutschland tragen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam den Beitrag. Der Arbeitgeberanteil beträgt 7,3 Prozent.

Selbstständige zahlen einen ermäßigten Beitragssatz von 14 Prozent – zuzüglich eines kleinen, kassenindividuellen Zusatzbeitrags –, wenn sie eine Krankenversicherung ohne Anspruch auf Krankengeld gewählt haben.